Tel. 08327 / 930 333-40

Wir sind für Sie da.

Unsere Servicezeiten

Montags bis Freitags von 8:30 – 18:00 Uhr

Rückruf-Service

Wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück.

  • Ihre Daten werden sicher (SSL-verschlüsselt) übertragen.
    Wir behandeln Ihre Daten gemäß DSGVO und geben diese nicht an Dritte weiter.


  • Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@hartl-hippoversand.de widerrufen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Turnierbedarf & Jagd

Eichenlaubsträußchen für Fuchsjagden

Turnierbedarf & Jagd im Pferdesport

Luntenschleifen, Fuchsschwänze und Schleifen mit Eichenlaubsträußchen sind das erforderliche Zubehör für die traditionellen Fuchsjagden zu Pferde. Das abgebildete Eichenlaubsträußchen ist nicht im Katalog abgebildet. Sie erhalten es direkt bei uns, ebenso wie Luntenschleifen, Fuchsschwänze und Armbinden mit Aufdruck.

Herstellung & Varianten

Für Luntenschleifen werden Bänder in 75mm Breite verwendet. Die traditionellen Farben hierfür sind rot-weiß und grün-weiß. Die Luntenschleifen haben in der Mitte eine Doppelrosette mit Fuchsmotiv und sind ca. 500mm lang. Unterhalb der Mitte wird ein Fuchsschweif befestigt. Fuchsschweife stehen zwei Qualitäten in den Längen 25cm bis 35cm zur Auswahl. Bedruckte Armbinden gibt es mit folgenden Texten: Feldführer, Jagdherr, Fuchs, Master, Pikeur und Schlusspikeur. Sonderdrucke auf Anfrage.

Geschichte und Tradition:
Fuchsjagden und Reitausflüge waren früher ausschließlich die Privilegien der Adeligen und Fürsten. Über die Jahrhunderte wandelte sich das Bild. Reiten wurde zum Vergnügen der Reichen. Heute ist Reiten Freizeitbeschäftigung, Sport und Lebensfreude für Jedermann. Fuchsjagden zählen dabei immer als eine besondere Form der Veranstaltungen.

Fuchsjagden sind eine Form des Jagdreitens als organisiertes Ausreiten ins Gelände. Geritten wird in geführten Gruppen in vorgegebenem Gelände und Strecken mit Hindernissen. Das bietet die Besonderheit im Pulk längere Strecken zu galoppieren und dabei zu springen. Fuchsjagden werden ohne Hunde geritten und es wir auch kein Wild dabei gejagd. Beim Fuchsjagdreiten geht es um das sportliche Fuchsschwanzgreifen als Wettkampfelement. Der Fuchsschwanz wird an der Luntenschleife befestigt. Diese wiederum trägt der Reiter, der als „Fuchs“ gejagd wird, im Bereich der Schulter.

Sicherheitselemente wie Helm und Jacke mit Protektor gehören heute zur üblichen Ausrüstung der Reiter. Die Pferdebeine werden mit Gamaschen geschützt. Vorderzeug und Schweifriemen dienen dazu den Sattel beim Springen zu fixieren.

Fragen Sie direkt bei uns an:

Hinweisschilder, Funktionsschilder

Startnummern, Einlasskontroller

Protokolle, Richterkarten

Armbinden bedruckt und unbedruckt

Luntenschleifen, Fuchsschwänze

Eichenlaubsträußchen

Anfragen & Bestellen